Konfessionelle Kooperation (KoKo) im RU von Grundschule und Sek I (Typ B – Veranstaltungen)

„Gemeinsamkeiten  stärken – Unterschieden gerecht werden

Ab dem Schuljahr 2018/19 kann die Kooperation zwischen dem evangelischen und katholischen Religionsunterricht erweitert werden, wenn die Schulen einen Antrag auf die Erteilung von Konfessionell-kooperativem RU stellen, der von Staat und Kirche bewilligt wird.

 

Typ B – Veranstaltungen kommen in Frage für Lehrende an Schulen, die den Antrag gestellt und bereits ein schuleigenes Konzept für KoKo-RU eingereicht haben.

 

Bei dieser Veranstaltung liegt ein Schwerpunkt auf dem konfessionssensibel gestalteten Unterricht.

 

Leitung:      

Dr. Sonja Richter
Dr. Alexander Schüller, Schulabteilung des

Bistums Aachen

Referent:

Referent*innen: ev. und kath. Moderator*innen

 

Termin:

 

Donnerstag, 16. September 2021

Zeit:

9:30 – 17:00 Uhr

 

Ort:

Schulreferat im Haus der Referate

Seyffardtstraße 76, 47805 Krefeld

 

Zielgruppe:

ev. und kath. Ru - Lehrende
an Schulen mit beantragtem oder laufendem KoKo-Ru, die nicht an einer

obligatorischen Veranstaltung (Typ A) teilgenommen haben, die aber im

konfessionell-kooperativen Ru unterrichten werden.

Hinweis:

Die Zahl der Teilnehmenden ist coronabedingt begrenzt.

Anmeldung:

bis zum 2. September 2021

post@evangelische-schulreferate-krefeld.de

mit Angabe der Schule und Anschrift

 

Konfessionelle Kooperation (KoKo)

 

im RU in der Sek I (Typ A-Veranstaltungen)

 

„Gemeinsamkeiten stärken- Unterschieden gerecht werden“

 

Ab Dem Schuljahr 2018/19 kann auf Basis eines geänderten Erlasses und jeweils entsprechender Vereinbarungen zwischen den Kirchen in NRW die Kooperation zwischen dem evangelischen und katholischen Religionsunterricht erweitert werden.
Die von evangelischer und katholischer Kirche gemeinsam verantwortete Fortbildung führt in die dazu nötigen Voraussetzungen ein.
Der besondere Wert dieser neuen Organisationform des RU besteht u.a. in der Stärkung der Gemeinsamkeiten der Konfessionen bei gleichzeitiger Wahrnehmung der bestehenden Unterschiede.

 

 

 

Folgende Themenschwerpunkte der Fortbildungsveranstaltung sind geplant:

 

-         Konfessionssensibel Unterrichten: Voraussetzungen, Perspektiven

 

-         Bausteine zur Entwicklung eines schulinternen konfessionell-kooperativen Curriculums

 

-         Einführung in Didaktik und Methodik des konfessionell-kooperativen RU Um bei der Veranstaltung möglichst konkret im Blick auf Ihre Schule arbeiten zu können, erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zur Vorbereitung eine Checkliste mit Fragen zu den Voraussetzungen an Ihrer Schule (Anzahl der Schüler*innen, der Religionslehrer*innen, Klassen, Konfessionszugehörigkeit)

 

Der Besuch dieser Veranstaltung ist für die antragstellenden Schulen obligatorisch. Es wird erwartet, dass mindestens jeweils ein Vertreter / eine Vertreterin (Fachsprecher*in) der evangelischen und der katholischen Fachschaft einer Schule gemeinsam daran teilnehmen.

 

Leitung:      

Christine Herling,
Dr. Alexander Schüller,

Schulabteilung des Bistums Aachen
und ev. und kath. Moderatorinnen

 

Termin:

 

Donnerstag, 28. Oktober 2021

Zeit:

9:30 – 17:00 Uhr

 

Ort:

Schulreferat im Haus der Referate

Seyffardtstraße 76, 47805 Krefeld

 

Zielgruppe:

Ev. und kath. Religionslehrende in der Sek I an Schulen, die zum

31. Januar 2022 ihren Antrag auf Erteilung von KoKo-RU stellen wollen.

 

Hinweis:

Die Zahl der Teilnehmenden ist coronabedingt begrenzt.

 

Anmeldung:

bis zum 4. Oktober 2021

post@evangelische-schulreferate-krefeld.de

mit Angabe der Schule und Anschrift

 

                             

Download
Fobi Heft HP 1. Schulhalbjahr 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 694.5 KB